Offiziersaustausch

Über 20 deutsche Austauschoffiziere sind ständig im Führungsstab der französischen Streitkräfte, im Führungsstab des Heeres sowie in zentralen Dienststellen eingesetzt (Stand: April 2006).

Im Bereich der Ausbildung beginnen jährlich ein bis fünf Offiziersschüler der drei Teilstreitkräfte den entsprechenden Einführungskurs des Partnerlandes. Jede Jahrgangsstufe des Collège interarmées de défense nimmt fünf deutsche Offiziere auf. Im Centre des hautes études militaires bereitet sich außerdem ein höherer deutscher Offizier auf die Übernahme leitender Funktionen auf bilateraler Ebene vor.

Die Zahl der gegenseitig anerkannten Ausbildungsmaßnahmen nimmt ständig zu. Darüber hinaus werden neben den deutsch-französischen Schulungen zum Kampfhubschrauber TIGER verschiedene Projekte deutsch-französischer Ausbildungszentren realisiert.

Vertragliche Grundlage
Nach langjährigem Austausch auf Verbandsebene und Einsatz von Verbindungsoffizieren erfolgte am 01.11.1991 auf der Grundlage bilateraler Vereinbarungen zwischen den Verteidigungsministerien beider Länder erstmals der Austausch eines deutschen und eines französischen Offiziers. Ebenfalls entwickelt hat sich der Austausch von Beamten der Zentralverwaltungen der Außen- und der Verteidigungsministerien beider Länder. Im Laufe der Zeit wurde fast die gesamte Ausbildung für die Offiziere der drei Teilstreitkräfte und des Sanitätsdienstes für Austauschoffiziere aus dem Partnerland geöffnet.

Ziele
Der Austausch, die Integration und die Ausbildung von Offizieren aus dem Partnerland sollen die gegenseitige Kenntnis der Kulturen verbessern, das gegenseitige Vertrauen stärken und so den Informations- und Erfahrungsaustausch fördern. Sie ermöglichen nicht nur eine bessere bilaterale Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich, sondern tragen direkt zur Interoperabilität unserer Streitkräfte bei.

Organisation

Die Austauschoffiziere übernehmen in den Streitkräften des Gastlandes Dienstposten. Sie sind vollständig in die verschiedenen Strukturen integriert und daher voll für die ihnen anvertrauten Aufgaben verantwortlich. Gegebenenfalls vertreten sie die Interessen des Gastlandes gegenüber Drittstaaten.

Adresse
État-Major des Armées
14, rue Saint-Dominique
F - 00446 Paris
Tel. 0033 (0)1 42 19 30 11
E-Mail: Cellule.Communication@defense.gouv.fr

Druckversion