Liste der bisherigen Preisträger des Adenauer-de Gaulle-Preises

2016 die französische Stadt Verdun
2014 der deutsch-französische Fernsehkanal ARTE
2013 L’Office franco-allemand pour la Jeunesse / Deutsch-Französisches Jugendwerk
2012 Edzard Reuter und Jean François-Poncet stellvertretend für die deutsch-französischen Unternehmertreffen von Evian
2011 die Musiker Kurt Masur und Pierre Boulez
2008 die Künstler Anselm Kiefer und Christian Boltanski
2006 die Politiker Helmut Kohl und Jacques Delors (Preisverleihung hat aus gesundheitlichen Gründen nicht stattgefunden)
2005 Helmut Schmidt und Giscard d’Estaing
2004 die Schauspieler Audrey Tautou und Daniel Brühl
2003 DeutschMobil und FranceMobile
2002 die Regionalpartnerschaft Rheinland-Pfalz / Burgund
2001 Anneliese Knoop-Graf und Hélène Viannay als Vertreterinnen des deutschen und französischen Widerstands
2000 Ulrich Wickert (NDR) und Daniel Vernet (Le Monde)
1999 Hanna Schygulla und Patricia Kaas
1998 Heiko Engelkes und Anne-Marie Denizot
1997 MdB a.D. Dr. Hans Stercken und Brigitte Sauzay
1996 Prof. Dr. Hans L. Merkle (Robert Bosch GmbH) und Airbus Industrie
1994 Professor Dr. Reimar Lüst und Senator Pierre Laffitte
1993 die Partnerstädte Heidelberg und Montpellier
1992 der Mäzen Dr. h.c. Alfred Toepfer und der Germanist Prof. Pierre Grappin
1990 Ludwigsburg und Montbéliard, die die erste Städtepartnerschaft nach dem Zweiten Weltkrieg eingegangen sind
1989 das Bureau International de Liaison et de Documentation (B.I.L.D.) und die Gesellschaft für übernationale Zusammenarbeit (GüZ)
Druckversion