Achter deutsch-französischer Tag 2011

Am 22. Januar 2011 fand zum achten Mal der Deutsch-Französische Tag statt, der dieses Jahr unter dem Motto „Französisch, dein Weg zum Erfolg“ stand. Weiterführende Schulen beider Länder waren aufgerufen, interdisziplinäre Aktivitäten unter diesem Motto zu organisieren.
In einer gemeinsamen Erklärung zum deutsch-französischen Tag bezeichneten Minister Westerwelle und Ministerin Alliot-Marie "das Zusammenrücken unserer Zivilgesellschaften" als ein "Schlüsselelement der Dynamik der deutsch-französischen Beziehung".

Am 22. Januar 2011 fand zum achten Mal der Deutsch-Französische Tag statt, der dieses Jahr unter dem Motto „Französisch, dein Weg zum Erfolg“ stand. Weiterführende Schulen beider Länder waren aufgerufen, interdisziplinäre Aktivitäten unter diesem Motto zu organisieren.
In einer gemeinsamen Erklärung zum deutsch-französischen Tag bezeichneten Minister Westerwelle und Ministerin Alliot-Marie "das Zusammenrücken unserer Zivilgesellschaften" als ein "Schlüsselelement der Dynamik der deutsch-französischen Beziehung".

Die beiden Beauftragten für die deutsch-französische Zusammenarbeit, Staatsminister Werner Hoyer und Minister Laurent Wauquiez, begingen den Tag in Paris, wo sie sich insbesondere mit dem Thema Jugend zu befassten. Sie diskutierten mit französischen und deutschen Studenten an der Pariser Hochschule SciencesPo über die aktuellen Herausforderungen für die deutsch-französische Politik. Außerdem besuchten sie eine Kindertagesstätte um sich über ein deutsch-französisches Unterrichtsprojekt zum frühkindlichen Spracherwerb zu informieren.

Im Rahmen des jährlich stattfindenden „Deutsch-französischen Entdeckungstages“ öffneten außerdem auch dieses Jahr wieder deutsche und französische Unternehmen im zahlreichen Schülerinnen und Schülern ihre Tür. Hier ging es darum, das Nachbarland im Berufsalltag zu entdecken.

 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 13 in Deutschland und 6e bis Terminale in Frankreich besuchten an diesem Tag Unternehmen in ihrer Region, die eng mit dem Partnerland zusammenarbeiten.

Der "Entdeckungstag" wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) organisiert und steht unter unter der Schirmherrschaft des deutschen Außenministers und der französischen Außenministerin und verfolgt das Ziel, das Interesse von Schülerinnen und Schülern an Arbeit und Beruf und auf die Sprache und Kultur des Nachbarlandes zu wecken.

Auch Staatsminister Werner Hoyer empfing im Rahmen dieses Programms Schülerinnen und Schüler einer Oberschule im Auswärtigen Amt.

Im vergangen Jahr besuchten nahezu 3000 deutsche und französische Schülerinnen und Schüler allgemein- und berufsbildender Schulen rund 140 Unternehmen und Behörden beidseits des Rheins.

Druckversion