Deutsch-französische Zusammenarbeit

16. Deutsch-Französischer Ministerrat (19. Februar 2014 in Paris)

Die Regierungen von Deutschland und Frankreich haben sich am 19. Februar 2014 in Paris zum 16. Deutsch-Französischen Ministerrat in Paris getroffen.

Schwerpunktthemen des Ministerrates sind Klima, Energie, Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik, die Zusammenarbeit in den Bereichen Finanzen, Wirtschaft und Soziales sowie Innen- und Justizpolitik.

In einer Erklärung hat der Rat Leitlinien für die Bereiche festgelegt, in denen die Zusammenarbeit vertieft werden sollen. So wollen Deutschland und Frankreich die in beiden Ländern eingeleiteten Prozesse der Energiewende aufeinander abstimmen, und sie wollen die von der deutsch-französischen Gruppe der Sozialpartner ausgearbeiteten Vorschläge zu Jugendbeschäftigung, Wettbewerbsfähigkeit und Sozialmodell aufgreifen.

Die Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Laurent Fabius werden noch enger zusammenarbeiten; ein Zeichen dafür ist die bevorstehende gemeinsame Reise in die Republik Moldau und nach Georgien am 3./4. März 2014.

Der enge deutsch-französische Schulterschluss in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik findet Ausdruck in der Entscheidung, Teile der Deutsch-Französischen Brigade im Rahmen der EU-Trainingsmission EUTM nach Mali zu verlegen.

Gemeinsame Erklärung zum Deutsch-Französischen Ministerrat am 19. Februar 2014

Erklärung des Rates des Deutsch-französischen Verteidigungs- und Sicherheitsrats (DFVSR)

Gemeinsame Erklärung "Energie, Klima, nachhaltige Entwicklung"

Druckversion